Das Los Angeles Guitar Quartet in Nürtingen

Zum Abschluss des Internationalen Nürtinger Gitarrenfestspiele spielte das LAGQ (John Dearman, Mass Greif, William Kenengiser, Scott Tennant) in der ausverkauften Stadthalle ein Programm mit vorwiegend modernen Stücken und Bearbeitungen von Orchesterwerken von Rossini, Manuel de Falla u.a. Das LAGQ bewies einmal mehr, dass dieses Quartett zur Zeit international führend ist. Im ersten Teil gelang es recht gut, mit El Amor Bruja von Manuel de Falla die leider bei den Gitarristen übliche Serie von einzelnen Bravourstücken zu vermeiden und ein grösseres geschlossenes Werk vorzustellen. Dabei wirkte das LAGQ wie ein einziges Instrument mit ungeheuer vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten. 

Im zweiten Teil bekamen die in grosser Zahl anwesenden Gitarristen dann die Ohrwürmer und Bravourstücke des LAGQ zu hören. Dabei waren auch einige einfachere Stücke, die aber meisterhaft interpretiert wurden. Am Schluss gab es tosenden Beifall und nach (recht ungewöhnlichen drei Zugaben) Standing Ovations für die Musiker.

Die Nürtinger Gitarrenfestspiele sind ein gutes Beispiel, wie man in der Provinz weltweit beachtete und von den Bürgern mitgetragene Kulturarbeit mit hoher Qualität machen und ausverkaufte Konzerte auch im Sommerloch bieten kann. Das Engagement der Organisatoren aber auch die kontinuierliche Unterstützung der Stadt Nürtingen und der lokalen Sponsoren sind zu bewundern.

PS Wer seine Anschlagtechnik in Richtung Scott Tennant (das war der gemütliche Gitarrist ganz links) verbessern möchte sollte sich sein Lehrbuch Pumping Nylon besorgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s