Giuseppe Verdi und die Gitarre – Fallstaff

Verdi-photo-Brogi

Quelle: Wikimedia Verdi

Die berühmten Komponisten haben nur selten   Stücke für Gitarre geschrieben. In Opern kommt die Gitarre allenfalls mit ein paar Takten vor obwohl Hector Berlioz, der selbst Gitarre spielte, die Gitarre als kleines Orchester bezeichnete und auch einige Stücke für seine Gitarrenschülerinnen schrieb. Giuseppe Verdi bezeichnete dagegen das Orchester als große Gitarre – auf der er natürlich nach Belieben spielen konnte.

In der Verdi Oper Fallstaff  kommt eine Laute oder Gitarre nur im 2. Akt vor. Im Libretto wird in einer Szene eine Laute verlangt, auf der Alice Ford auch einige Akkorde spielt. In der neuen Inszenierung 2013 an der Oper in Stuttgart fehlt zwar die Laute auf dem Tisch aber man kann wenigstens einige Akkorde die Gitarre hören.  Übrigens sehr gut gespielt.

Im 19. Jahrhundert waren Transkriptionen von Opern Arien für Gitarre sehr beliebt. Donald Sauter hat eine einfache Bearbeitung eines Minuettos der amerikanischen Gitarristin Amelie Luigi ausgegraben (Verdi_Minuetto_Fallstaff PDF). Die Bearbeitung dieses Minuettos aus der letzten Szene der Oper erschien 1895. Donald Sauter liefert hierfür auch Hintergrundinformation. Auf der Website von Donald Sauter findet man u.a. auch die Bearbeitung von Opernarien für zwei Gitarren von Justin Holland (Exzellent mit mp3 und YouTube). Schwierigkeit der Stücke ist etwa 2-3 und damit gut geeignet für den Unterricht.

PS Die USA sind nicht nur mit ihren IT Firmen führend sondern auch bei Online Publikationen älterer Literatur und Musik in der Library of Congress. Bei Sears kostete im Katalog von 1894 eine Gitarre 4.50 $ ! Allein die Darmsaiten dieser Gitarre kosten heute über 80 €.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s