Gitarre Variationen aus Österreich – Zucali Gitarrenbau

Zucali Guitar

Zucali Decke Fichte

Die meisten klassischen Gitarristen kennen und spielen nur die typische spanische Form der Gitarre mit sechs Saiten. Dabei gibt es ähnlich wie bei Geigen, Flöten und Blechinstrumenten oder Lauten „Gitarre Familien“ und Sonderinstrumente. Bei der Veranstaltung Stuttgart International Classic Guitar 17.-20. November, 2016 an der Musikhochschule Stuttgart war Daniel Zucali aus Haag, Österreich, einer der zwei eingeladenen Gitarrenbauer.

 

Daniel Zucali hat wie schon früher die Geigen- und Lautenbauer in den Alpen Zugriff auf beste Tonhölzer speziell für die Decke. So fein gemaserte Fichte findet man selten.

Daniel Zucali baut neben klassischen Meistergitarren aber auch Sondermodelle mit denen ganz individuelle Klangvorstellungen realisiert werden können. Das kann man schlecht beschreiben – man muss den Unterschied gehört haben.

Guitar Zucali 10 strings

Zucali 10 Saiter

Ein Beispiel ist die 10 Saiter Gitarre mit asymmetrischer Anordnung des Schallochs. Klassische Gitarristen kennen meist Narciso Yepes und seine Interpretation der Bach Lauten Suiten auf der 10 Saiten Gitarre. Das kann man auf einer 6 Saiten Gitarre nur mit vielen Kompromissen spielen. Manche Gitarristen lassen bei CD Aufnahmen die fehlenden Bässe auch vom Tonmeister einfügen! Die 10 Saiten Gitarre eignet sich natürlich auch für Lautenmusik und das Basso Continuo Spiel. Beim Quartettspiel kann man damit auch die Cellostimme ohne Oktavsprünge spielen. Bei der Deutschen Lautengesellschaft findet man viele interessante Noten. Meist findet man auch Übertragungen der Partituren. Mit einer modernen 10 Saiten Gitarre kann man auch mit modernen Streichinstrumenten mithalten. Die Laute braucht eigentlich leisere Streichinstrumente z.B. aus dem Barock wie sie in der historischen Aufführungspraxis üblich sind.

Anfang des 19. Jahrhunderts waren besonders Transkriptionen von Stücken aus populären Opern beliebt. Solisten spielten zusammen mit Orchester häufig auf der Terzgitarre, die sich besser durchsetzen konnte als die tiefer gestimmte Standardgitarre.

Zucali guitar

Zucali Terz Gitarre

Das Münchner Gitarrenquartett spielte mit zwei Terzgitarre (Giuliani Konzert mit Terzgitarre Terzgitarre aus Wien Youtube) Gitarre und Bariton(Quint)gitarre. Hermann Hauser hat dafür einen speziellen Satz von Gitarren gebaut. Fast alle Gitarrenbauer in Österreich hatten diese Instrumentenfamilie im Angebot. Gitarrenquartette haben mit den abgestimmten Instrumenten ein wesentlich differenzierteres Klangspektrum als wenn, wie heute üblich, vier gleich gestimmte Gitarren zusammen spielen. Die Kombination von Soprangitarre, Gitarre und Kontrabassgitarre, die manche Gitarrenvereine einsetzen, ergibt im Quartett kein ausgeglichenes Klandbild. Inzwischen gibt es auch das Neue Münchner Gitarrenensemble, das auf den alten Hauser Instrumenten konzertiert. Daniel Zucali würde sicher auch gerne einen Auftrag für einen Quartettsatz Gitarren ausführen.

Die Virtuosen in der Romantik zur Zeit der Guitaromanie spielten oft auf Gitarren mit zusätzlichen Leersaiten im Baß. Daraus entwickelte sich in Österreich die  Kontragitarre, die vor allem in der Schrammelmusik eingesetzt wurde. Damit konnte man sich den bis dahin üblichen Kontrabass sparen.

guitar-archlute-front_s

Deutsche Erzlaute, Penzel – Erlbach

Die ähnlich gebaute Erzlaute, eine vereinfachte Laute z.B. mit 6 zusätzlichen Leersaiten im Bass (schwedische Laute), konnte sich gegen die Kontragitarre nicht durchsetzen. Das Teil ist ziemlich unhandlich, ähnlich leise wie eine Laute und nicht sehr bequem zu spielen.

Gitarren mit zusätzlichen Leersaiten waren z.B. zu Zeiten Goethes sehr beliebt z.B. spielte Manon (zumindest auf einem Gemälde) eine Harfengitarre. Diese Gitarrenform hat sich erstaunlicherweise in den USA gehalten und erlebt gerade ein erstaunliches Comeback in der Folkmusik aber auch bei Neuer Musik. Eine lange Liste der Harp Guitar Players (ab 7 Saiten ist man dabei) findet man in Encyclopedia of Harp Guitar Players in the Past  u.a. Carulli, Coste. Dubez, Giuliani, Legnani, Maccaferri, Makaroff, Mertz, Molitor, Padovec, Regondi, Taraffo. Fast alle Solisten haben auch komponiert. Noten gibt es meist aber nur für 6-saitige Gitarre. Für Laien war die Harfen Gitarre wohl etwas zu schwierig.

Hier einige Beispiele:

Muriel Anderson – Harp Guitar  (YouTube) Fingerpicking

muriel-harp-guitar

Muriel Anderson – Harp Guitar

 

 

 

 

 

Linda Manzer – Medusa Guitar  (YouTube) Das ist fast eine Klavier Gitarre oder eine Guitarra d’amore (der obere Hals ist fretless), mit vielen Leersaiten, die mitschwingen.

medusa-guitar-manzer

Medusa Guitar – Linda Manzer

 

 

 

 

 

Beispiel für den Einsatz einer Harp Guitar im Jazz.
Metheney & Meldau – Sound of Water
  (YouTube)

metheneymeldau-harp

Ohne Verstärker werden diese Harfenklaviere wohl nicht sehr gut klingen. Sie sind sicher aber eine Anregung für eine eigene Wunsch-Harfengitarre. Hierfür muss man natürlich mit dem Gitarrenbauer direkt reden und gemeinsam eine Harfengitarre (20 Saiten sind kein Problem) entwerfen. Für dieses interessante Instrument werden sich sicher auch moderne Komponisten finden lassen, denen die Möglichkeiten der klassischen Gitarre etwas zu eng sind.

Die Werkstatt von Daniel Zucali liegt mitten in Österreich an der Autobahn zwischen Salzburg und Wien und ist sicher eine Reise oder einen Abstecher wert, wenn Frau Holle beim Skiurlaub nicht so richtig fleißig war oder wenn man im Sommer in der Region Urlaub macht.

PS: Die Beschaffung von Saiten für Harfengitarre ist heute kein Problem. Bei der Lenzner Saitenmanufaktur bestelle ich meine Saiten mit Angabe der Tonhöhe, der Mensur, der gewünschten Spannung und der Saitenlänge. Der Seniorchef berechnet dann die richtige Saiten, die prompt zu einem vernünftigen Preis geliefert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s